Das Foto zeigt eine klare Ansicht auf eine Gruppe von grossen, roten Gebäuden mit rechteckigen Formen, die wie ein Kernkraftwerk aussehen. Es gibt mehrere große Schornsteine, einige mit markanten, gestreiften Mustern. Die Gebäude spiegeln sich im Vordergrund auf der Oberfläche eines ruhigen Sees mit Schilf und Wasserpflanzen am Ufer. Es ist ein sonniger Tag mit wenigen Wolken am Himmel. Die Umgebung des Kraftwerks scheint natürlich und weitgehend unberührt, was auf einen Standort hindeutet, der sich in einer eher abgelegenen oder weniger bebauten Gegend befindet.

Jahrhundertmagazin – Episode 3: Die finnische Lösung


Im finnischen Eurajoki steht das erste Endlager der Welt. Der Bürgermeister der Gemeinde erzählt, wie sich das Leben seit dem Bau verändert hat.

Seite teilen

«Wir leben hier ein normales finnisches Leben in Eurajoki», so Vesa Lakaniemi, Bürgermeister der finnischen Gemeinde Eurajoki. Nebst den drei Reaktoren des Kernkraftwerks Olkiluoto sowie einer Verpackungsanlage wird in Eurajoki auch ein Tiefenlager für radioaktiven Abfall gebaut. Onkalo – was so viel wie «kleine Höhle» bedeutet –, ist das weltweit erste seiner Art und wird 2025 eröffnet.

Die drei Gemeindepräsidenten von Stadel, Weiach und Glattfelden sind angereist, um sich vor Ort ein Bild zu machen. Im Gespräch mit Vesa Lakaniemi fragen sie: Wie halten es die Finnen mit ihrem Tiefenlager?

Episode 3: Die finnische Lösung

Ähnliche Beiträge
Nagra News – Februar 2024
29.02.2024 #Jahrhundertprojekt #Lösung #Menschen
Nagra News – Februar 2024

Was die Schweiz über das Jahrhundertprojekt denkt • Durchbruch im Bau von Tiefenlagern • Was glaziale Erosion für das Endlager bedeutet • Treffpunkt in Stadel

Vom Labor in die Praxis
20.02.2024 #Lösung
Vom Labor in die Praxis

Baustoffe für Tiefenlager müssen hohe Anforderungen erfüllen. In Zusammenarbeit mit der Firma Putzmeister ist dabei ein Durchbruch gelungen.

Vom Konflikt zwischen Natur- und Umweltschutz
26.01.2024 #Jahrhundertprojekt #Lösung
Vom Konflikt zwischen Natur- und Umweltschutz

Der Dokumentarfilm «Bahnhof der Schmetterlinge» erzählt vom Seilziehen um ein Ökosystem – und von Zielkonflikten.