Fragen aus der Tiefenlager-Region


Nagra-CEO Matthias Braun war im Infopavillon und beantwortet die Fragen der Menschen, die in der Region Nördlich Lägern wohnen.

Seite teilen

Der Informationspavillon der Nagra ist eine der Anlaufstellen für die Menschen, in deren Region das Tiefenlager gebaut werden soll. Dort kann man sich vor Ort informieren und diskutieren. Seit knapp sechs Monaten hinterlassen dort die Anwohnerinnen und Anwohner ihre Meinungen, Kritik und Fragen an einer Pinnwand.

Nagra-CEO Matthias Braun war im Infopavillon und beantwortet diese Fragen, wie zum Beispiel: Zahlen die Betreiber am Standort Steuern? Gibt es Alternativen zum Tiefenlager? Was ist mit dem Gemüse? Wann kommen die Bagger?

Die «Fragen der Region» werden wir nach und nach veröffentlichen, bei Instagram, Facebook und Youtube. Abonnieren Sie einen dieser Kanäle, um kein Video – und keine Antwort – zu verpassen. Und falls doch: Fragen Sie. Sagen auch Sie uns Ihre Meinung.

 

Mehr Informationen
Ähnliche Beiträge
Tochtergesellschaften für Tiefenlagerprojekt gegründet
20.06.2024 #Jahrhundertprojekt
Tochtergesellschaften für Tiefenlagerprojekt gegründet

An einer ausserordentlichen Generalversammlung im April 2024 beschlossen die Genossenschafter der Nagra die Gründung zweier Aktiengesellschaften.

Vierbeiner für Endlager?
12.06.2024 #Jahrhundertprojekt #Lösung
Vierbeiner für Endlager?

Bereits nächstes Jahr startet der Betrieb des weltweit ersten Endlagers für hochaktiven Atommüll in Finnland. Mit dabei: Ein Roboter eines Schweizer Unternehmen, der das Lager künftig vollautomatisiert überwachen soll. Können dereinst auch im Schweizer Tiefenlager Roboter eingesetzt werden?

Nagra eröffnet Archiv der Erdgeschichte
04.06.2024 #Jahrhundertprojekt
Nagra eröffnet Archiv der Erdgeschichte

Nach über 50 Jahren Forschung eröffnet die Nagra heute in Mellingen (AG) ihr Bohrkernarchiv. Tausende von Bohrkernen dokumentieren die letzten 200 Millionen Jahre Erdgeschichte der Nordschweiz. Dieser geologische Schatz ist nun für die Öffentlichkeit zugänglich. Am Samstag, 15. Juni, findet der erste Besuchstag statt.