Lösung

1712320638777

Vor einem Jahr wurde bei der Nagra der Unternehmensbereich Optimierung ins Leben gerufen. Was genau seine Funktion ist, erläutert Irina Gaus.

Bild Abwärmenutzung Im Gtl 6

Atommüll gibt sowohl im Zwischenlager als auch im Tiefenlager Wärme ab. Aus mehreren Gründen nutzen wir diese nicht.

Arbeiten in einer Strecke des Endlagerbergwerks Konrad. Zwei Arbeiter Vermessungen vor. Der Ausbau des ehemaligen Bergwerks erfolgt in einem zweistufigen Tunnelbauverfahren.

Schon zu Beginn der 2030er Jahre soll in Niedersachsen Atommüll eingelagert werden. Hat Deutschland die Schweiz bei der Endlagersuche überholt?

Karte Schutzbereich Tiefenlager

Bohrungen oder andere Eingriffe in der unmittelbaren Nähe des Tiefenlagers sind nicht erwünscht. Deshalb wird ein vorläufiger Schutzbereich definiert. Wie gross ist dieser Schutzbereich? Und was bleibt trotzdem erlaubt?

Titelbild Nagra Mews Februar 2024

Was die Schweiz über das Jahrhundertprojekt denkt • Durchbruch im Bau von Tiefenlagern • Was glaziale Erosion für das Endlager bedeutet • Treffpunkt in Stadel

Das Foto zeigt eine Gruppe von neun Männern auf einer Baustelle. Sie stehen vor verschiedenen Baumaschinen und -fahrzeugen, darunter ein gelber Bagger und ein blauer Betonmischer. Die Männer tragen unterschiedliche Arbeitskleidung, darunter Helme, Warnwesten und Schutzbrillen. Einige tragen Jeans, andere Arbeitshosen, und die Kleidung ist von staubigen Spuren der Arbeit gezeichnet. Die Gesichtsausdrücke reichen von ernst bis lächelnd, und einige blicken direkt in die Kamera. Hinter ihnen ist ein grünes Zelt und üppiges Grün von Bäumen zu erkennen, was darauf hinweist, dass die Baustelle in einer grünen Umgebung liegt. Die Sonne scheint, was auf gutes Wetter schliessen lässt. Im Vordergrund ist der Zement am Boden zu erkennen, der im Feldexperiment getestet wurde.

Baustoffe für Tiefenlager müssen hohe Anforderungen erfüllen. In Zusammenarbeit mit der Firma Putzmeister ist dabei ein Durchbruch gelungen.

Ein Schmetterling der Art Hauhechel-Bläuling vor verschwommenem Hintergrund.

Der Dokumentarfilm «Bahnhof der Schmetterlinge» erzählt vom Seilziehen um ein Ökosystem – und von Zielkonflikten.

Das Foto zeigt eine klare Ansicht auf eine Gruppe von grossen, roten Gebäuden mit rechteckigen Formen, die wie ein Kernkraftwerk aussehen. Es gibt mehrere große Schornsteine, einige mit markanten, gestreiften Mustern. Die Gebäude spiegeln sich im Vordergrund auf der Oberfläche eines ruhigen Sees mit Schilf und Wasserpflanzen am Ufer. Es ist ein sonniger Tag mit wenigen Wolken am Himmel. Die Umgebung des Kraftwerks scheint natürlich und weitgehend unberührt, was auf einen Standort hindeutet, der sich in einer eher abgelegenen oder weniger bebauten Gegend befindet.

Im finnischen Eurajoki steht das erste Endlager der Welt. Der Bürgermeister erzählt, wie sich das Leben seit dem Bau verändert hat.

Das Bild zeigt das Skelett eines großen Dinosauriers, möglicherweise eines Tyrannosaurus rex, ausgestellt in einem Raum mit einer dekorativen Decke. Das Skelett ist in einer aufrechten Pose montiert und die charakteristischen grossen Kiefer und scharfen Zähne des Dinosauriers sind klar erkennbar. Die Decke über dem Skelett hat ein geometrisches Muster mit mehreren Leuchten. Es scheint sich um ein Museum oder eine ähnliche Ausstellungseinrichtung zu handeln, die darauf ausgelegt ist, das Skelett zu präsentieren und gleichzeitig ein ansprechendes architektonisches Umfeld zu bieten.

Wie sah die Schweiz vor 175 Millionen Jahren aus? Der «Ancient Earth Globe» zeigt es – eine Entdeckungsreise auf den Spuren urzeitlicher Wesen.

Quartärbohrung der Nagra im Standortgebiet Jura

Zwischen November 2023 und Januar 2024 bohrt die Nagra im Haberstal bei Stadel. Dort wird dereinst die Oberflächenanlage des Tiefenlagers gebaut – gebohrt wird aber schon jetzt.