Keine Grenzen für den Dialog


Wie sieht das Tiefenlager aus? Warum wird es unweit der deutschen Grenze geplant und inwieweit wirkt sich das Projekt auf Hohentengen aus? Die Menschen haben viele Fragen zum Jahrhundertprojekt Tiefenlager – und das über die Schweizer Landesgrenze hinaus.

Seite teilen

Auf Einladung von Bürgermeister Martin Benz eröffnete Matthias Braun, CEO der Nagra, gestern die Ausstellung des Tiefenlagermodells im Stadthaus Hohentengen und stellte sich der angeregten und kritischen Diskussion mit den Gästen.

 

«Ein Generationenprojekt wie das Tiefenlager gelingt nur gemeinsam. Uns ist deshalb der Austausch mit der Standortregion sehr wichtig», erläutert Matthias Braun und ergänzt: «Seit letztem Herbst ist klar: Das Tiefenlager soll in die Region Nördlich Lägern kommen. Die Gemeinde Hohentengen liegt unweit des Zugangs in Stadel. Deshalb ist das Interesse der Bevölkerung auch hier nachvollziehbar gross.»

 

Das ausgestellte Modell vermittelt einen ersten Eindruck davon, wie das Endlager in Zukunft aussehen könnte. Interessierte Bürgerinnen und Bürger können das Exponat bis Ende Juli anschauen, auch Gruppenführungen sind möglich.

Ähnliche Beiträge
«Ich begleite das Jahrhundertprojekt in die nächste Phase»
07.05.2024 #Jahrhundertprojekt #Menschen
«Ich begleite das Jahrhundertprojekt in die nächste Phase»

Nach einer langen, intensiven Forschungszeit bereitet sich die Nagra auf die Umsetzung des Projekts vor. Bei Projektplanerin Anastasia Escallon laufen die Fäden zusammen, sie löst knifflige Probleme und behält den Überblick über das grosse Ganze.

Nagra News – April 2024
30.04.2024 #Jahrhundertprojekt
Nagra News – April 2024

Was die Nagra über das Grundwasser weiss • Ergebnisse der Felduntersuchungen im Haberstal • Expertise für das Tiefenlager • Nagra gründet Tochterfirmen

Nagra News – März 2024
28.03.2024 #Jahrhundertprojekt
Nagra News – März 2024

Warum das Gestein beim Tiefenlager geschützt wird • Ein Vergleich zwischen Deutschland und der Schweiz • Was die Nagra mit Fledermäusen zu tun hat • Universalexperten im Jahr 2024