«Das Projekt meines Lebens»


Gesichter des Jahrhundertprojekts: Heute mit Linard Cantieni.

Seite teilen

Nur durch die Zusammenarbeit von vielen Menschen über mehrere Generationen hinweg lässt sich ein Jahrhundertprojekt wie das Tiefenlager realisieren. Doch wer sind diese Menschen? Wir zeigen es Ihnen in unserer Serie «Gesichter des Jahrhundertprojekts». Heute mit Linard Cantieni, Ressortleiter Bau & Umwelt bei der Nagra:

Ähnliche Beiträge
«Wir waren die Pionierbaustelle»
18.11.2022 #Jahrhundertprojekt #Menschen
«Wir waren die Pionierbaustelle»

Placi Berther war Gemeindepräsident von Tujetsch während der NEAT-Grossbaustelle und zu Gast an der Tiefenlager-Infoveranstaltung in Fisibach. Was kann das eine Jahrhundertprojekt vom anderen lernen?

«Müssen noch viel Arbeit leisten»
10.11.2022 #Jahrhundertprojekt #Menschen
«Müssen noch viel Arbeit leisten»

Am 12. September hat die Nagra ihren Standortvorschlag kommuniziert. Noch in der gleichen Woche wurde auf dem Bohrplatz in Windlach der Infopavillon eröffnet. Zeit für eine Zwischenbilanz.

Sommaruga: «Sachlichkeit hat mich tief beeindruckt»
31.10.2022 #Jahrhundertprojekt #Menschen
Sommaruga: «Sachlichkeit hat mich tief beeindruckt»

Sie wolle zuhören, sagte Bundesrätin Simonetta Sommaruga am Montagabend in Zweidlen-Glattfelden. Dort lud das Bundesamt für Energie zur Informationsveranstaltung rund um das Tiefenlager für radioaktive Abfälle. Das Interesse war riesig.