Luftbild Bure

Frankreich: Andra reicht Baugesuch ein


Die französische Agentur zur Entsorgung der radioaktiven Abfälle erreicht einen wichtigen Meilenstein.

Seite teilen

Unsere französische Schwesterorganisation Andra geht der Schweiz voran:

Die Andra hat am 16. Januar das Baugesuch für ihr geologisches Tiefenlager Cigéo eingereicht und erreicht damit einen wichtigen Wegpunkt.

Das Endlager soll 2035 in Betrieb genommen werden. 10000 Seiten technische Berichte begleiten den Antrag. Bereits 2027 könnte in Frankreich der Startschuss für die Bauarbeiten fallen.

Andra-CEO Pierre-Marie Abadie betont im offiziellen Statement die Bedeutung dieses Meilensteins für die Sicherheit künftiger Generationen: «Heute zeigen wir unsere Verantwortung gegenüber den Generationen von morgen: Wir dürfen ihnen nicht die von uns produzierten radioaktiven Abfälle hinterlassen, vor allem im Kontext der Unsicherheit in unserer Gesellschaft. »

Die Nagra wird Ende 2024 ihr Rahmenbewilligungsgesuch einreichen. Dieses definiert die Eckpunkte des Schweizer Jahrhundertprojekts.

(Foto und Grafik: Quelle Andra)

Ähnliche Beiträge
Vom Labor in die Praxis
20.02.2024 #Lösung
Vom Labor in die Praxis

Baustoffe für Tiefenlager müssen hohe Anforderungen erfüllen. In Zusammenarbeit mit der Firma Putzmeister ist dabei ein Durchbruch gelungen.

Das denkt die Schweiz über das Tiefenlager
06.02.2024 #Jahrhundertprojekt #Menschen
Das denkt die Schweiz über das Tiefenlager

Die Schweiz traut sich das Jahrhundertprojekt Tiefenlager zu. Die Akzeptanz ist schweizweit und in der betroffenen Region hoch. Das zeigt eine aktuelle, repräsentative Umfrage.

Nagra News – Januar 2024
30.01.2024 #Jahrhundertprojekt
Nagra News – Januar 2024

Ökologische Zielkonflikte bei Grossprojekten • Externes Know-how • Wir suchen Verstärkung